Sonntag, 22. Januar 2017

Haithabu-Style Messer


Messer bauen macht süchtig. Fangt gar nicht erst an. :P Plötzlich hat man ein halbes Dutzend Messer rumliegen, die man eigentlich gar nicht braucht und nur wegen "Ich frage mich, wie diese Klinge mit einem Griff aus dem Holz aussieht..." macht.
Gebrauchsmesser mit Klingenform vom Typ Haithabu 3, Scandi-Schliff mit Sekundärfase, aus Kohlenstoffstahl mit Steck-Erl (Klingenlänge 8,5 cm), einer Zwinge aus Bronzeblech (nicht nachgewiesen) und einem Griff aus Eibenholz (11 cm).
Die Schnitzoptik wollte ich mal ausprobieren, stelle ich mir unter dem dauerhaften Einfluss von Handschweiß und Gebrauch gut rustikal vor. Leider ist das Holz auf der einen Seite bei der warmen Klebertrocknung etwas eingerissen, was aber die Stabilität nicht beeinträchtigen dürfte. Sollte das doch zum Problem werden, kann ich den Griff mit einer Drahtwicklung hinten fixen, ist sogar A (siehe: Die Eisenfunde von Haithabu).
Es steckt in einer Scheide aus rotbraunem Ziegenleder nach einem Futteraltyp aus Die Lederfunde von Haithabu.

Und noch eine Kleinigkeit: ein Ring aus Bronze mit einem Dreiecksmuster, das ich mit einem Meißel eingeschlagen hab.



Kommentare:

Silvia Bestgen hat gesagt…

Egal was Du anfasst, es scheint zu gelingen ! Großartig.

Dvergr hat gesagt…

Danke für das Kompliment, meine Achillesferse ist übrigens Gebäck. ;) Ich kann einfach keine guten Kekse oder Kuchen backen.